Wie ein Pfeil durch die Luft

Am Luftwiderstand ist eigentlich nicht viel zu machen. Sicherlich haben die wenigsten einen Elefanten, den man auf das Auto setzen kann, um auf die Form einzuwirken. Doch es gibt ein paar Kleinigkeiten, die uns luftwiderstandsmäßig weitere Prozente schenken. Ein verringerter Luftwiderstand macht sich besonders bei hoher Geschwindigkeit bemerkbar.

Offene Fenster kann ich als Fan nicht in schlechtes Licht rücken. Nur bei hohen Geschwindigkeiten wie auf der Autobahn sollte man sich vor Augen halten, dass der Luftwiderstand quadratisch anwächst und riesig werden kann. Offene Fenster erhöhen den Luftwiderstand um weitere ca. 5 %. Ein offenes Dachfenster nur 2 % [3]. Die Lüftung gar nicht. Und auch manche Ohren finden das Radioprogramm auf Dauer interessanter als mit 140 km/h eindringende Luft.

Tieferlegen ist nicht jedermanns Ding, denn da muss man ein bisschen investieren und etwas Komfort aufgeben. Macht aber sichtlich was her, denn 3 cm tiefer wirkt deutlicher als 3 cm breiter. Das Auto hält besser auf der Straße, als man es für möglich gehalten hätte. Und es rollt spürbar besser. 30 mm runter bringt eine kleinere Stirnfläche. Zusätzlich verbessert sich der cw-Wert um ca. 5 %, also über 5 % weniger Reibung durch die Luft. [3]

Flache Radkappen statt nackter Stahlfelge wiegen fast nix, kosten nicht viel und schenken 1 % bis 3 % weniger Luftwiderstand [3].

Brauchen Sie Ihren Heckscheibenwischer? Wenn nicht, dann habe ich eine gute Idee, wie Sie 2 Kilo verlieren, bessere Optik bekommen und den Luftwiderstand senken. Ja auch wenn der Heckscheibenwischer von vorne gesehen verdeckt ist, spielt er eine große Rolle im Luftwiderstand. Denn grob gesagt ist das Auslaufen der Karosse hinten viel wichtiger als irgendwas vorne.

Die Kurzstabantenne für Investier- und Schraubmuffel verringert den Luftwiderstand für ca. 10 € und man muss nur die Alte rausdrehen und die Neue reindrehen. Die Hersteller versprechen einen Radioempfang, die dem Original in nichts nachsteht. Und wieder mal sieht windschnittig einfach besser aus.

M3-Spiegel oder ähnliche Dinger sind bei Tunern weniger wegen des Luftwiderstands, als vielmehr wegen der Optik beliebt. Doch Spiegel haben durch ihre herausragende Position auch einen Einfluss auf die Aerodynamik.

Add Comment

* Required information
1000
What is the sum of 1 + 2 + 3?
Captcha Image
Powered by Commentics

Comments (0)

No comments yet. Be the first!