Etwas Resttempo bleibt

Je mehr Restgeschwindigkeit man über die Ampel retten kann, desto mehr von der "alten" Energie bleibt erhalten. Die Bewegungsenergie wächst quadratisch mit dem Tempo. Deswegen ist eigentlich nur noch wenig Bewegungsenergie bei nur gerettetem Schleichtempo übrig, aber wenn man dadurch den Spritjunkie 1. Gang aussparen kann, dann lohnt es sich. Ein Fahrstil, der dazu führt, nicht an jeder roten Ampel stehen bleiben zu müssen, macht Freude beim Zuschauen und Mitfahren.

Abbildung 1. 2 Corrados an der Ampel (Video). Wären Ampeln auf der Rennstrecke, würden auch Rennfahrer sich anschleichen: Das Video oben zeigt die beiden Corrado-Kollegen Linki und Rechti auf dem Weg zu einer roten Ampel. Während der rasende Rechti spät und stark bremst, kommt der lässige Linki nicht mal zum Stehen und lässt Rechti frech stehen, sobald die Ampel auf grün schaltet. Dank Restgeschwindigkeit.

Auch Quergänger und Abbieger kann man so begegnen — die müssen dafür nicht mal Rot haben. Beim vorsichtigen Einfahren in Kreuzungen verschafft Anschleichen mittels Restgeschwindigkeit einen Vorsprung für das Beschleunigen danach.

Stichworte:

Add Comment

* Required information
1000
What is the opposite word of small?
Captcha Image
Powered by Commentics

Comments (0)

No comments yet. Be the first!