Verbrauchsanzeige

Was will uns die Verbrauchsanzeige sagen? Verbrauchsanzeigen liefern bereits während der ganzen Fahrt in den genannten Situationen hilfreiche Daten ans Licht:

Die ersten Verbrauchsanzeigen erfassten einfach den Unterdruck im Vergaser und zeigten diesen als Momentanverbrauch analog an. Heute sind Verbrauchsanzeigen Teil des Bordcomputers, der Treibstoffverbräuche nicht misst, sondern extrapoliert. Aus ohnehin bereits gemessenen Daten (Kühlwassertemperatur, Motordrehzahl, Motorgemisch, Zündwinkel, Gang, Raddrehzahl, Klimaautomatik, vom Energiemanagement erfasste Zusatzverbraucher) werden die zugehörigen Verbrauchsdaten aus gespeicherten Tabellen ausgewählt und angezeigt. Diese waren vorher ab Werk mehr oder weniger aufwändig erfasst und gespeichert worden. Diese Methode führt in Summe zwar zu einem gewissen Fehler von bis zu 0,5 L/100km, erlaubt aber eine unmittelbare und trotzdem relativ genaue Tendenzanzeige.

Die meisten Verbrauchsanzeigen zeigen in identischer Form an und werden gleich bedient: Es gibt 2 Zählwerke, die „Bordcomputer 1“ und „Bordcomputer 2“ genannt werden und nach Einschalten der Zündung (und bei manchen Fahrzeugen zusätzlichem Schließen der Türen oder gar Motorstart) in der linken oberen Displayecke auf einem roten (oder wenn nicht darstellbar weißen) Quadrat mit inverser Nummer angezeigt werden. Zwischen den Bordcomputern und ggf. vorhandenen Sonderanzeigen wird durch kurzen Druck auf die Rückstelltaste unter dem Scheibenwischerhebelgriff umgeschaltet. Ein langer Druck löscht den aktuellen Anzeigewert. Innerhalb eines Zählwerks kann mit den Wipptasten an der Stirnseite des Scheibenwischerhebels jeweils ein Anzeigewert fortgeschaltet werden. „Bordcomputer 1“ zeigt Daten zum aktuellen Trip, der aus allen Fahrten seit der letzten mindestens 2 Stunden langen Fahrpause besteht. Die nächste derartige Pause löscht diesen Zähler automatisch entweder sofort oder bei Weiterfahrt. „Bordcomputer 2“ zeigt Daten seit Erstinbetriebnahme und kann vom Ottonormalverbraucher nicht immer zurückgesetzt werden. Einige der Anzeigedaten sind in beiden Zählwerken identisch.

Add Comment

* Required information
1000
Type the numbers for four hundred seventy-two.
Captcha Image
Powered by Commentics

Comments (0)

No comments yet. Be the first!