Einspritzanlage im Diesel in Bauweise „Pumpe-Düse“ oder „CommonRail“?

Dieselmotoren haben keinen Vergaser, sondern saugen nur Luft in den Hubraum und verdichten diese. Unmittelbar vor dem gewünschten Zündzeitpunkt wird mit extrem hohem Druck Diesel durch eine Einspritzdüse im Hubraum zerstäubt.

Im oder am Dieseltank befindet sich eine elektrische Kraftstoffpumpe, die das Diesel ab Einschaltung der Zündung mit 3 bis 6 bar unter Vordruck setzt. Dieser Vordruck wird in Motornähe mittels mechanischer Motorantriebskraft auf den enormen Betriebsdruck erhöht. Dafür sind 2 verschiedene Bauweisen möglich: Die ältere enthält pro Zylinder das Kombibauteil „Pumpe-Düse“, das eine kleine Hochdruckpumpe, ein Magnetventil und eine Einspritzdüse enthält. Der effektive Betrieb ist bei Drücken ab 2000 bar möglich und die Ausregelung negativer Einflüsse wie kalter Motor oder Lastwechsel ist weniger flexibel möglich. Die Düsen zählen zu den Bauteilen, die zuerst verschleißen und dann zu ersetzen sind. Da jede mit Magnetventil und Hochdruckpumpe kombiniert ist, sind diese dann ebenfalls kostspielig zu tauschen. Unter den großen deutschen Herstellern hat VW um ca. 2009 als letzter auf die neuere, bessere Bauweise „CommonRail“ umgestellt. Diese enthält nur eine einzige separate, größere Hochdruckpumpe, die das Diesel für einen effektiven Betrieb mit verlustärmeren nur ca. 1000 bar über eine „Common Rail“, eine kurze, gut gepanzerte Kraftstoffleitung mit großem Querschnitt zu den Zylindern leitet. Dort befindet sich pro Zylinder ebenfalls je ein Kombibauteil, das aber nur noch aus Magnetventil mit Einspritzdüse besteht und bei erforderlichem Austausch aufgrund der hier fehlenden Pumpe somit wesentlich billiger ist. Auch die gleichbleibend effektive Zylinderfüllung ist hier wesentlich flexibler regelbar. Die zentrale Dieselhochdruckpumpe muss nicht vorzeitig, sondern erst wesentlich später, sobald diese verschlissen ist, ersetzt werden.

Add Comment

* Required information
1000
Type the numbers for four hundred seventy-two.
Captcha Image
Powered by Commentics

Comments (0)

No comments yet. Be the first!