Hebel-Raststellung hinten innen („ON“)

Tempomat mit Display permanent auf „Standby“ schalten oder Einschaltung durch andere Funktion speichern.

Den betriebsbereiten Tempomaten erkennt man nur an dieser Hebelstellung. Wenn seit dem letzten Abschalten mindestens einmal eine Sollgeschwindigkeit gesetzt war, erkennt man diese an der Displayanzeige.

Wurde der Tempomat darüber hinaus durch eine andere Funktion auch aktiviert, erkennt man das am zusätzlich erscheinenden grünen Tempomatsymbol auf dem Tacho.

Beim Direktschaltgetriebe auf Motorbremsgefälle ab 15/12% führt der eingeschaltete Tempomat mit mäßig unter die Istgeschwindigkeit abgesenkter Sollgeschwindigkeit zur Aktivierung der Motorbremse und bei Bedarf durch Antippen des Bremspedalkontakts auch zum Herunterschalten und damit verbundener verstärkter Rekuperation (Batterierückladung) sowie Bremsverschleißreduzierung. Erst bei Erreichen der für diese Funktion definierten Maximaldrehzahl (kalt ca. 3000 U/min, warm ca. 4000 U/min) wird auch die Bremse automatisch betätigt. Auf flacherem Gefälle steht nach Antippen des Bremspedals nur die Motorbremse, jedoch leider nicht das praktische Herunterschalten zur Verfügung.

Add Comment

* Required information
1000
Enter the word hand backwards.
Captcha Image
Powered by Commentics

Comments (0)

No comments yet. Be the first!