Querparkplätze

Auch wenn die meisten Parkplätze noch nicht wie oben beschrieben markiert sind, können auch sie dennoch so benutzt werden:

  1. Vorzugsweise am Rand beginnen und eigene Beifahrertür zur Wand/Hecke oder eigene Fahrertür zum offenen Rand ausrichten.
  2. Wenn diese schon belegt sind, am Rand beginnend nach möglichst kleiner ungerader Anzahl nebeneinander liegender Parklücken suchen, deren Nachbarplätze gleich ausgerichtet oder nach gerader Anzahl Parklücken suchen, deren Nachbarplätze unterschiedlich ausgerichtet belegt sind und Beifahrer aussteigen lassen.
  3. Wenn Sie dabei Einzelparkplätze bevorzugen, verringern Sie damit das Risiko, sich später durch Falschparker neben sich einen Strich durch die Rechnung machen zu lassen.
  4. Bevorzugen Sie Parkplätze, deren Beifahrerseite auf der Seite liegt, aus der Sie ankommen, da Sie den auf der Gegenseite befindlichen Türschwenkraum auch für Ihre ausscherende Fahrzeugfront beim Ein- und Ausparken nutzen können, um damit die Anzahl an erforderlichen Rangierhüben zu reduzieren. Beim späteren Ausparken schwenken Sie in dieselbe Richtung. Dann mit gebührendem Respekt sowohl vor der eigenen, als auch der fremden Außenspiegellackierung die eigene Beifahrerseite möglichst knapp an die Beifahrerseite des Nachbarplatzes platzieren.
    Auf der Fahrerseite steht dann gemeinsam mit dem anderen Nachbarplatz genügend Schwenkraum zur Verfügung. Mit dieser Methode wird die effektive Größe von Parklücken bei gleichem Platzbedarf maximiert und damit Rangieraufwand wie Lackschäden durch angeschlagene Türen eingespart.

Add Comment

* Required information
1000
Which is darker: black or white?
Captcha Image
Powered by Commentics

Comments (0)

No comments yet. Be the first!