Zählen oder nicht zählen?

Sollte man den Verbrauch messen? Oder spielt es keine Rolle.

Egal wie oder wann Verbrauchszahlen kommen. Vergleichen lassen sich zwei Verbräuche nur, wenn man auch gleiche Voraussetzungen schafft. Gleiche Fahrzeuge, ähnlicher Fahrstil. Und auch die Eigenschaften der Strecke (Autobahn, Stau, Landstraße, Stadt, Berge und die Länge) spielen alle mit.

Also was bringt eine Verbrauchszahl am Ende? Mein Motor bleibt frei, wie ein wildes Pferd. Seine gerechte Portion ist ihm auf Lebenszeit sicher! Er kriegt so viel, wie ich von ihm will. Was vergleiche ich, wenn doch jede Strecke anders und jede Fahrt neu ist. Zahlen muss ohnehin ich.

Das ist der Punkt. Interessant ist einzig der "unzählbare Verbrauch": Es trinkt ja nicht schon an der Tankstelle, sondern unterwegs. Da wird die Kraftstoffmenge zur Perlenkette. Wie schön er doch seinen wahren Durst förmlich in Fern und Nah ruft, wenn du mit deinem Gasfuß seine heiß geliebten Perlen mit Kraftstoff füllst. So eine Maschine will nicht nur Perlen, sie will Perlenketten. Mit deiner Drehzahl zieht sie deinen Kraftstoff wie ein Kettenrad in den Motor-Schlund. Das ist sein Sprit-Verbrauch. Prost!

Add Comment

* Required information
1000
What is the opposite word of small?
Captcha Image
Powered by Commentics

Comments (0)

No comments yet. Be the first!