Leerlauf im Standard-Automatikgetriebe?

So ein Leerlaufgang ist schon attraktiv. Was soll ich nun den Automatikfahrern sagen? Manche Bedienungsanleitungen verbieten es. Manche Fahrer nutzen es aber trotzdem schon seit Jahrzehnten intensiv. Ich sehe 3 mögliche Ausprägungen.

Das Schalten von N zu D im Stand ist alltäglich. Im Stand kann das keine negative Wirkung haben, denn beim Anlassen kommt man auch nicht drum rum.

Das Schalten in N während der Fahrt erscheint unschädlich, weil nur der Kraftschluss getrennt wird. Wer diese Variante versuchen möchte, kann mindestens vor Stoppstellen in den Leerlauf schalten und vom Spritsparsegen profitieren. Lediglich bei zusätzlich stehendem Motor wird auch die Getriebeschmierung reduziert oder unterbunden. Deshalb wird in Betriebsanleitungen das An- und Abschleppen von Automatikfahrzeugen ausdrücklich untersagt.

Die volle Freiheit, jederzeit zwischen N und D wie bei einem Schaltgetriebe zu wählen, würde den Verbrauch um etliche Prozent senken. Mit gewisser Wahrscheinlichkeit ist das sogar schonender als das Kuppeln beim Schaltgetriebe. Nur schade, dass sich bisher kein Ingenieur gemeldet hat, der dies bestätigen will.

Vielleicht erlaubt die eine oder andere Bedienungsanleitung dieses Schalten. Ich habe es bisher bei allen Automatikautos gemacht und nichts Negatives erfahren. Es macht Spaß und es gibt keine Einkuppelproblematik. Nur bei kleinen Geschwindigkeiten gibt es Probleme: Um wieder in D zu schalten, verlangt eine Sperre, dass man die Bremse betätigt.

Vorsicht:

Achtung: Es ist daher nicht empfohlen während der Fahrt auf N zu schalten, da bei konventionellen Wandlerautomatikgetrieben die Ölschmierung des Planetengetriebes in N-Stellung nicht ausreichend gewährleistet ist. Zudem bringt es nur einen sehr geringen Nutzen, da der Wandler, wenn keine Last anliegt, sowieso "auskuppelt", es also kaum eine Kraftübertragung gibt. Aus diesem Grund wirkt die Motorbremse bei diesen Fahrzeugen auch weit weniger stark.

Anmerkung: Unweit, oft nur eine Schaltposition entfernt von N befindet sich der Rückwärtsgang R. Möglicherweise gibt es kein Schutz vor dem Rückwärts schalten, daher sehr vorsichtig oder gar nicht während fahrt

Add Comment

* Required information
1000
Enter the third word of this sentence.
Captcha Image
Powered by Commentics

Comments (0)

No comments yet. Be the first!