Fahrgeschwindigkeit-Profil

Sieht man die Geschwindigkeit im zeitlichen Verlauf entsteht ein Fahrgeschwindigkeitsprofil. Da für Geschwindigkeit Energie aufgewendet werden muß, vergleiche ich sie hier mit Höhenlinien, die man von Karten von Bergen kennt. Sinnloses auf (schneller) und ab (langsamer) verzerrt Energie. Man würde es vermeiden.

Abbildung 1. Höhenlinien aus der topografischen Karte 1:25000 von Baden-Württemberg mit Schummerung und Höhenschichten.

Tiefpunkte vermindern und vermeiden. Die Tiefe des Punktes wird wieder investiert müssen. Aufgewendete Energie sollte man nicht verschwenden, daher so wenig wie nötig verzögern.

Hochpunkte vermindern und vermeiden. Das Aufwenden von Energie ist ist verbrauchsbehaftet, daher so wenig wie nötig beschleunigen. Wählen Sie die Höhe entsprechend einer Reisegeschwindigkeit, die weit eingehalten werden kann.

Wichtig:

Wichtig: Wenn wir uns im Auto wohl fühlen, eine gemütliche Reisegeschwindigkeit festlegen, diese konstant fahren und es einfach egal sein lassen, ob wir etwas später ankommen, wird sich das auszahlen. Wir kommen entspannter, günstiger und auch nicht viel später ans Ziel.

Wer einen Tempomat hat, braucht nicht mal auf den Tacho sehen. Das muss man aber bei 100 sowieso nicht mehr so oft. Übrigens lässt sich bei den meisten Fahrzeugen ein Tempomat einfach nachrüsten.

Besonders bei E-Autos ist das Vermeiden von Geschwindigkeitsspitzen wichtig. Das Überschreiten der Reisegeschwindigkeit kostet viel, denn der Verbrauch steigt stark bei hohem Tempo.

Add Comment

* Required information
1000
Enter the last letter of the word satellite.
Captcha Image
Powered by Commentics

Comments (0)

No comments yet. Be the first!