Verbrauch bei bestimmten Geschwindigkeiten

Je nach Gang verbraucht der Motor mehr oder weniger Benzin. Je schneller man fährt, desto höher ist die Drehzahl, damit steigt der Verbrauch.



Als Kind hatte ich angenommen, dass mit steigender Geschwindigkeit der Verbrauch abnimmt, weil der Motor dann kürzer betrieben wird, leider verhält es sich anders: Die Kurven im Diagramm zeigen es.

  • bei hoher Geschwindigkeit muss das Auto gewaltigen Luftwiderstand überwinden und der Verbrauch steilt nach oben.
  • bei niedriger Geschwindigkeit fährt man im niedrigen Gang, der Verbauch steigt, weil die Drehzahl hoch ist ist und der Motor nur im Teillastbereich betrieben wird.
  • Der niedrigste Verbrauch stellt sich ein, wenn man den höchsten Gang wählt und mit moderater Geschwindigkeit zwischen 60 und 90 km/h fährt.
Anmerkung:

Bei Elektroautos ist der geringste Verbrauch zwischen 30 und 90 km/h. Höhere Geschwindigkeiten vermeiden, nur so viel wie Verkehrfluss oder die Reise-Geschwindigkeit erfordert, wegen dem hohen Verbrauch. Ein Tempomat oder Geschwindigkeits-Begrenzer ist sinnvoll.

Testverbrauch Mercedes B 180 CDI 01/2009 7-Gang-Automatik mit Diesel

Fahrweise Verbrauch in l/100km
Autobahn schnell 7,2
Autobahn 120 km/h 5,7
Autobahn 90 km/h 4,3
Durchschnitt verschiedener Fahrer 6,5

Add Comment

* Required information
1000
Enter the word table backwards.
Captcha Image
Powered by Commentics

Comments (0)

No comments yet. Be the first!