Den Vorausfahrenden aussuchen

Vielleicht würde Schumi nun schmunzeln, denn ich will zum Windschatten vordringen. Sieht man ein vorausfahrendes Fahrzeug als ein Hindernis im Wind, so befindet man sich dahinter in einer Zone, in der der Wind nicht mit der vollen Wucht aufprallt. Das rechnet uns der Luftwiderstand an. Bedeutsam wird das, wenn der Wind die dominante Rolle der Fahrwiderstände übernimmt, beim Auto ab etwa 75 km/h. Die mögliche Ersparnis bei 100 liegt bei etwa 15%.

Zugvögel nutzen das perfekt in der Formation, Fahrradfahrer beim Fahren im Pulk, Inline-Skater im Gleichschritt. Die Bauern mit Hilfe von Baumreihen gegen Erosion. Und außer beim Wettsegeln, wo man sich nur den Wind aus den Segeln nimmt, kann man den Windschatten als durchweg positiven Effekt kennen lernen.

Bei Sportwagenrennen ist Windschattenfahren ein wichtiges Element, um vor allem Sprit zu sparen, da jeder zusätzliche Zeitverlust für Boxenstopps ins Gewicht fällt.

Add Comment

* Required information
1000
Enter the fifth word of this sentence.
Captcha Image
Powered by Commentics

Comments (0)

No comments yet. Be the first!