Das Fahren in der Kolonne

Sollte man sich sein Tempo diktieren lassen? Muss man überholen, wenn jemand 5 km/h langsamer ist? Ist man im Auto nicht schon anonym genug? Das Stück, das Sie wegen 5 km/h Differenz gut machen, kostet Sie auf 200 km gesehen kaum eine Minute. Dafür können Sie aber allen im Auto ein Eis spendieren, oder dem/der Vorausfahrenden.

Wenn Sie einer Kolonne voraus fahren und damit selbst die Geschwindigkeit festlegen, bevorzugen Sie örtliche Richtgeschwindigkeit (30, 50, 100 oder 130 km/h). Gehen Sie bei jeder Kolonne davon aus, dass darin Tempomatfahrer vertreten sind. Auch wenn Sie selbst keinen haben, wählen auch Sie aufgrund der Dekadenraststellungen eine Geschwindigkeit mit vollen 10 km/h und halten diese möglichst genau ein.

Auch Überland ist es eine Frage wert, ob ein LKW überholt werden muss. LKW haben mehr vorausschauendes Fahren im Blut und sind somit ideale Vorausfahrer (Die machen den Weg frei). Auch ohne Windschatten, allein durch ihr Tempo ist das Folgen verbrauchsoptimal.

Haben sie Bedenken, einem Bus oder LKW zu dicht auf die Pelle zu rücken? Prinzipiell ist es doch schön, wenn andere folgen. Der LKW-Fahrer wird keine Angst haben, dass Sie ihm auffahren, da das für ihn kaum mehr als ein paar Kratzer, für sie aber meist Totalschaden bedeutet.

Add Comment

* Required information
1000
What is the day after Friday?
Captcha Image
Powered by Commentics

Comments (0)

No comments yet. Be the first!