Zusammenfassung

Hier sind die wichtigsten Lerneffekte Auszugsweise wiedergegeben. Zum Überschauen und Überblicken.


kleiner Junge auf einem Kreuzungsspielplatz, Fotoaufnahme vom Papa gemacht
Wichtig: Konstant Fahren hat den Vorteil, dass Geschwindigkeitsspitzen vermieden werden, auch im niederen Tempobereich täte eine kontantere Fahrt Vorteile, jedoch sind es meistens Hindernisse, die das Reisetempo limitieren. Alles in allem sollte man sich der mittleren Verkehrsflussgeschwindigkeit anpassen, um wenig AufbeschleunigungsVerluste zu erfahren.
Wichtig: Das Wechselspiel bietet sich für erfahrene Fahrer, die die Nerven des rückwärtigen Verkehr als auch die Kupplung in so fern schonen, in dem Zwischengas zum Einkuppeln, einen sanften Drehzahlübergang gewähren. sonst ist von dieser Methode abstand zu nehmen. Sie lohnt sich im Gefälle sowie auf der Ebene. Leerlauf kommt auf noch bessere Werte als Vollgas-Wechsel. In der Praxis kommt es auf einen Versuch an, in dem der Verbrauch unabhängig gleichsam gewertet werden kann.
Wichtig: Der Verbrauch auf Kurzstrecken steigt, ebenso für kurvige oder mit Ampeln besähten Strecken, deswegen Kurzstrecken meiden, lieber in der Mitte zwischen 2 Zielen parken und Abschnitte mit vielen Ampeln durch flüssigere Wegalternativen ersetzen.